TUTANCHAMUN – SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE

Rechte: Semmel Concerts GmbH
Rechte: Semmel Concerts GmbH

Die Ausstellung TUTANCHAMUN – SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE gastiert vom 3. April bis zum 13. September 2015 in der Kleinen Olympiahalle in München. Bereits im Jahr 2009 sahen 365.000 Besucher die Schau in der bayerischen Landeshauptstadt. Jetzt wartet sie mit einigen Neuerungen auf, darunter eine dialoghafte Hörführung, eine Bildprojektion mit originalem Fotomaterial der abenteuerlichen Bergung sowie Kurzfilme zu Highlights aus dem Grabschatz. Ebenfalls neu ist ein Sonderbereich über den Ausgräber Howard Carter mit bislang noch nie gezeigten archäologischen Zeichnungen und Malereien.

kanopenschrein
Rechte: Semmel Concerts GmbH

 

„Ich sehe wunderbare Dinge!“, soll Howard Carter am 26. November 1922 zu seinem adeligen Sponsor Lord Carnarvon gesagt haben, als er eine Kerze in ein Loch zur Vorkammer des Grabes von Tutanchamun, dem vor über 3.000 Jahren verstorbenen Pharao, hielt. Nach fünf Jahren mühevoller und zunächst vergeblicher Grabungsarbeit im Tal der Könige hatte der britische Archäologe kurz vor Aufgabe des Ausgrabungsprojektes eine bis heute einmalige Entdeckung gemacht: ein nahezu unversehrtes Pharaonengrab aus dem Neuen Reich mit seinen Schätzen.

Die Schwarz-Weiß-Bilder des Grabungsfotografen Harry Burton haben diesen historischen Moment für die Nachwelt festgehalten. Der Schatz des Tutanchamun zählt bis heute zu den bedeutendsten Entdeckungen in der Geschichte der Archäologie. Seit Howard Carter das Grab des Pharao im Tal der Könige fand, ist die Faszination, die von den tausenden Beigaben, den goldenen Särgen und Schreinen, der berühmten Goldmaske, dem Schmuck und dem nach wie vor ungeklärten Schicksal des jung verstorbenen Königs ausgeht, ungebrochen.

Rechte: Semmel Concerts GmbH
Rechte: Semmel Concerts GmbH

Authentisches Gesamtbild mit aufwändigen Rekonstruktionen
In der Ausstellung TUTANCHAMUN – SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE erleben Jung und Alt, Familien, Schulklassen und Gruppen das Abenteuer des Fundes heute nach: Auf lehrreiche und unterhaltsame Weise wird Carters Entdeckung dreidimensional – mittels „virtueller Archäologie“ – in der originalen Fundsituation dargestellt sowie in einen monumentalen Gesamtzusammenhang mit über 1.000 Objekten, Grafiken und Filmen gebracht. Ein Audioguide, Führungen von Ägyptologen sowie ein neuer Kinderkatalog bringen dem Publikum den berühmten Pharao und seinen Grabschatz nahe.

Die Ausstellung fasziniert zum einen, indem sie mit Hilfe sorgfältig gearbeiteter Rekonstruktionen einen lebendigen Eindruck von der bedeutenden archäologischen Entdeckung im Tal der Könige vermittelt. Die Replikate ermöglichen die Realisierung der ambitionierten Ausstellungsidee und dienen zugleich dem Schutz der hochsensiblen, Jahrtausende alten Originale. Alle hier gezeigten Objekte des Grabschatzes wurden von ägyptischen Kunsthandwerkern in Abstimmung mit erfahrenen Ägyptologen detailgetreu nachgebildet.

Rechte: Semmel Concerts GmbH
Rechte: Semmel Concerts GmbH

Zum anderen stellt die Ausstellung in einzigartiger Weise einen originalen Fundzusammenhang her. Sie vereint dabei, was heute selbst in Ägypten nur getrennt zu sehen ist: Während die Schätze des Königs im Museum von Kairo aufbewahrt werden, befindet sich sein Grab mit den Wandmalereien, der Mumie des Königs, dem äußeren Sarg und dem steinernen Sarkophag im Tal der Könige. Auch die nach der Entdeckung abgebrochene und später verloren gegangene Wandmalerei mit der Göttin Isis an der Südwand der Grabkammer ist in der Münchener Ausstellung in ihrer ursprünglichen Farbenpracht zu sehen.

Ausstellungszeitraum
03. April – 13. September 2015

Ausstellungsort
Kleine Olympiahalle | Spiridon-Louis-Ring 21 | 80809 München
Die Kleine Olympiahalle liegt im Olympiapark unterirdisch zwischen Olympiahalle und Olympia-Schwimmhalle. Weitere Informationen unter www.olympiapark.de.

Internetseite
www.tut-ausstellung.com

Öffnungszeiten
10.00 – 18.00 Uhr (letzter Einlass: 17.00 Uhr), Donnerstag: bis 21.00 Uhr (letzter Einlass: 20.00 Uhr)

Tickets
Karten sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen,
telefonisch unter 089 / 54 81 81 81, online unter www.muenchenticket.de und www.eventim.de sowie ab Beginn der Ausstellung an der Tageskasse.

Preise
Erwachsene 19,00 €
Ermäßigt* 16,00 € -> Studenten erhalten bis 31. Mai 2015 „2 für 1“
Kinder (6 – 14 J.) / Schüler 10,00 €
Familien** 48,00 €
Montagsticket 14,00 € -> Einheitspreis für Einzeltickets jeden Montag
Schulklassen 7,50 €
Schulklassen-Special 6,50 € -> bei Buchung bis 27. März 2015, Besuchstermin bis 31. Mai 2015
*Ermäßigten Eintritt erhalten: Senioren (ab 65 Jahre), Auszubildende und Studenten (bis 27 Jahre), Wehr- und Zivildienstleistende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger. Behinderte Menschen ab einem Grad der Behinderung von 70 zahlen den ermäßigten Preis. Bei eingetragener Begleitperson („B“ im Ausweis) hat diese freien Eintritt in die Ausstellung. Die Begleitperson erhält kein eigenes Ticket.
**Familie: zwei Erwachsene + zwei Kinder bis 14 Jahre oder ein Erwachsener + drei Kinder

[ratings]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

dreizehn − 1 =