Sieben-Tage-Körner-Kur

 

 

Mit der Sieben-Tage-Körner-Kur soll man innerhalb einer Woche bis zu 5 kg abnehmen. An sieben aufeinander folgenden Tagen steht jeweils eine Getreideart im Mittelpunkt: Weizenschrot, Hirse, Hafer, Naturreis, Gerste, Dinkel und am letzten Diättag eine Getreidemischung. Die Kur gibt es als komplettes Set mit Anleitung und Rezepten in Drogerien und Naturkostläden zu kaufen.

Der Nachteil dieser Ernährungsform ist die Einseitigkeit. Es wird zwar noch verschiedenes Obst und Gemüse dazu kombiniert, aber insgesamt ist die Kost unausgewogen. Der hohe Ballaststoffanteil kann zu Verdauungsproblemen führen. Während der Diät muss reichlich Wasser getrunken werden. Vor einer Anwendung kann nur gewarnt werden. Es findet keine grundlegende Veränderung der Ernährungsgewohnheiten statt.

 

 

Was kommt auf den Teller?

  • Vorwiegend Verzehr von Getreide. Ergänzung durch Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte.
  • Geringe Fett- und Eiweißaufnahme.
  • Zucker, Alkohol, Salz meiden.
  • Begrenzung auf 750 bis 1.200 Kalorien.

Vorteile

  • Ballaststoffreiche Kost wirkt sättigend.
  • Steigert die Darmtätigkeit.
  • Einfach durchzuführen.

Nachteile

  • Evtl. anfangs stärkere Blähungen.

Bewertung

  • Mangel an Eiweiß, Fett und lebensnotwendigen Nährstoffen kann bei längerer Durchführung zu Fehlernährung führen.
  • Zur Anregung der Darmtätigkeit für eine Woche möglich, als Dauerernährung jedoch nicht geeignet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun − 6 =