Ursachen und Symptome

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind noch vielfältiger als die auftretenden Rückenschmerzen selbst. Erschwerend kommt hinzu, dass Auslöser auch in Kombination auftreten können.

 

Rückenschmerzen können jeden treffen, ob jung oder alt, ob Sportfanatiker oder Bewegungsmuffel. Häufig haben Rückenschmerzen körperliche Ursachen (Auslöser: Verspannungen) oder psychische Ursachen (Auslöser: Stress). Die häufigste Ursache chronischer Rückenschmerzen ist Verschleiß (Arthrose der Wirbelsäule).

 

 

Nackenschmerzen

Draußen ist heißes Sommerwetter, im Auto summt die Klimaanlage und sorgt für „angenehme“ Abkühlung. Doch der mitunter große Temperaturunterschied sorgt besonders in den Sommermonaten bei vielen Menschen für schmerzhafte Verspannungen und Nackenschmerzen. Hinzu kommt, dass auch in Unternehmen und immer mehr Privathaushalten gekühlt wird. Die Schattenseiten machen sich meist bereits kurze Zeit später bemerkbar: Durch die kalte Zugluft verspannt sich ein Muskel im Nacken oder Rücken, so dass jede Bewegung zur Qual wird. Die Folge: Nackenschmerzen.

 

Etwa ein Drittel der Rückenschmerzen-Patienten leiden unter verspannter oder verkrampfter Halsmuskulatur und in der Folge unter Nackenschmerzen.

Der Begriff Nackenschmerzen umfasst neben Schmerzen im Nacken auch Probleme im Hals- und Schulterbereich. Wie schon einleitend erwähnt, sind Muskelverspannungen (ausgelöst zum Beispiel durch eine Erkältung, durch Zugluft, Fehlhaltungen oder Zerrungen) eine häufige Ursache für Nackenschmerzen. Aber auch Angst, Stress oder körperliche Überforderung können die Muskelspannung erhöhen und Nackenschmerzen auslösen.

 

 

Bandscheibenvorfall

Eine unbedachte Bewegung, plötzlich ein stechender Schmerz und vorbei ist es mit der Bewegungsfreiheit – Diagnose Bandscheibenvorfall.

Was diese besondere Art der Rückenschmerzen zum Spezialfall macht, ist die Tatsache, dass es jeden treffen kann – in jeder Situation und unabhängig von Alter und Bewegungsgrad. Deshalb sind wir besonders erstaunt, wenn eine aktive junge Mutter oder unser 36-jähriger Bundesgesundheitsminister einen Bandscheibenvorfall erleiden. Noch dazu verfälschen unterschiedliche Thesen zur Sinnhaftigkeit von Operationen oder Berichte über Folgeschmerzen ein realistisches Bild des Bandscheibenvorfalls.

 

Hexenschuss – Lumbago

Leben bedeutet Veränderung. Der Frühling ist eine beliebte Jahreszeit um Veränderungen anzugehen und sie zu realisieren. Wohnungsumzüge haben in dieser Zeit Hochkonjunktur und mit ihnen steigt auch die Gefahr sich „einmal kräftig zu verheben”.

 

Im Eifer des Gefechts reicht beim Schleppen der 10ten Umzugskiste, auf der in großen Buchstaben „Bücher” geschrieben steht, bereits eine falsche Bewegung aus und man ist für die nächste Zeit bewegungsunfähig.

 

Hexenschuss – Symptome

Ein stechender Schmerz im Bereich der Lendenwirbelsäule verheißt nichts Gutes — Diagnose: Lumbago, oder wie der Volksmund es nennt, Hexenschuss. Die Folgen sind Unbeweglichkeit und ständig währende Qual. Strahlt der Schmerz zusätzlich in die Beine und den Po, ist auch der Ischiasnerv, ein Beinnerv, betroffen und der Mediziner spricht vom Lumboischialgie.

 

(Quelle)