Miso-Suppe

 

 

 

 

 

Zubereitung

1. Von den Shiitakepilzen die Stiele entfernen. 4 schöne Köpfe ganz lassen und nach Belieben mit einem scharfen Messer verzieren. Restliche Pilze in dünne Scheiben schneiden.

 

2. Paprika putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Zuckerschoten putzen und in schräge Streifen schneiden. Tofu grob würfeln.

 

3. Für die Frühlingszwiebelblumen die Frühlingszwiebeln putzen, dabei den Wurzelansatz nur knapp abschneiden. Die Enden 4 cm lang abschneiden. Zum Wurzelansatz hin einschneiden und in kaltes Wasser legen. Das restliche Weiße und Hellgrüne in schräge Ringe schneiden.

 

4. 800 ml Wasser aufkochen. Shiitakepilze zufügen und 2 Min. kochen. Restliches Gemüse zugeben und weitere 2 Min. kochen. Wakame und Tofu in den Topf geben, Topf vom Herd ziehen.

 

5. Miso erst mit etwas Suppe glatt rühren und dann unter die Suppe rühren. Jetzt nicht mehr kochen lassen! Miso-Suppe mit den Frühlingszwiebelblumen garniert servieren.

 

6. Tipp: Restliche Misopaste in ein Glass füllen und geschlossen kühl lagern.

 

 

 

 

Zutaten (Für 4 Portionen)

50 g Shiitakepilze (ersatzweiße rosa Champignons)
0,5 rote Paprikaschote
50 g Zuckerschoten
100 g Tofu (Sojaquark)
4 dünne Frühlingszwiebeln
1 El Wakame-Algen instant (z.B. Arche Naturküche)
5 El roter Miso (fermentierte Sojapaste, z.B. Genmai Miso)