Gefriergetrocknete Früchte: Schmackhaft, gesund und natürlich

Bild von Юлия Зяблова auf Pixabay

Erdbeeren im Winter? Im Supermarkt ist Obst das ganze Jahr über erhältlich, oft unabhängig davon, wann die natürliche Reifezeit der Früchte ist. Optisch mögen Erdbeeren im Januar einen guten Eindruck hinterlassen, der Geschmack lässt jedoch oft zu wünschen übrig. Gefriergetrocknete Früchte bieten dagegen einen vollen, runden Geschmack.

Wie funktioniert die Gefriertrocknung?

Die Gefriertrocknung ist ein schonendes Verfahren, um Früchte haltbar zu machen. Form, Farbe und Nährwerte bleiben weitestgehend erhalten. Der Geschmack wird sogar noch intensiver, weil die Früchte so gut wie kein Wasser enthalten. Gefriergetrocknete Früchte eignen sich als gesunde und vielseitige Nahrungsergänzung. Zudem sind sie extrem lange haltbar, also ideal für die Vorratskammer.

Der Wunsch, Früchte haltbar zu machen und zu konservieren, ist so alt wie die Menschheit. Dabei spielen Verfahren wie Trocknen und Dörren eine wesentliche Rolle. Der Hintergrund ist immer, den Früchten den Wasseranteil zu entziehen. Denn Wasser macht zwar die Früchte saftig, sorgt aber bei längerer Lagerung dafür, dass das Obst schnell verdirbt. Der Vorteil des Trocknens liegt darin, dass getrocknete Früchte lange aufbewahrt werden können. Zusätzliche Konservierungsmaßnahmen oder chemische Zusatzstoffe sind nicht notwendig. Allerdings leiden bei diesen Methoden Struktur, Form und Geschmack. Die Gefriertrocknung ist eine sinnvolle Alternative mit erheblich besseren Ergebnissen.

Bei der Gefriertrocknung wird den Früchten Wasser entzogen. Die sogenannte Sublimation verwandelt Wassermoleküle in Dampf. Die Außenhülle der jeweiligen Früchte bleibt intakt. Bei in Scheiben geschnittenen Früchten bleibt die Form im Wesentlichen erhalten und wird nur verkleinert, ganze Beerenfrüchte verringern das Volumen insgesamt. Die Textur der Lebensmittel verändert sich, Geschmack und Nährwert bleiben jedoch erhalten.

Die eigentliche Trocknung erfolgt, indem die gefrorenen Früchte bei extremem Unterdruck in einer Vakuumkammer getrocknet werden. Der Wasserdampf, der während des Vorgangs entweicht, schlägt sich an einer besonders kalten Kühlfläche in der Vakuumkammer nieder. Dadurch ist sichergestellt, dass die Luft in der Anlage trocken bleibt. Wenn die Umgebung extrem trocken ist, verdunstet Wasser unmittelbar aus dem Eis, ohne dass es sich vorher verflüssigt. Je nach Obstsorte kann der Trocknungsprozess zwischen sechs und zwölf Stunden dauern. Für die Gefriertrocknung ist ein relativ hoher Energieeinsatz notwendig. Die getrockneten Früchte sind dann aber ohne weiteren Energieverbrauch lagerfähig. In einer dichten Verpackung und an einem trockenen, kühlen Ort halten sie jahrelang.

Welche Früchte eignen sich für die Gefriertrocknung?

Grundsätzlich eignen sich alle Früchte für die Gefriertrocknung. Ob Beeren aller Art, Steinfrüchte wie Kirschen, Aprikosen oder Zwetschgen, Äpfel oder Bananen – die getrockneten Früchte sind wohlschmeckend und vielseitig verwendbar. Auch Früchte aus anderen Regionen können gefriergetrocknet werden: Kiwis, Bananen und Physalis, Zitrusfrüchte, Maracuja, Mango und viele andere Obstsorten können im gefriergetrockneten Zustand ganzjährig den Speiseplan bereichern. Eine große Auswahl findet man bei Paradise Fruits. Das Sortiment enthält ganze Früchte, Früchte in Scheiben und Stücken, als Segmente oder Pulver. Des Weiteren bietet der Hersteller die Varianten Crunchy, Cnusper und Smoothee Bites.


Verwendungsmöglichkeiten für gefriergetrocknete Früchte

Gefriergetrocknete Früchte bieten nahezu unendlich viele Möglichkeiten. Einfach zwischendurch als gesunder Snack zum Knabbern, für Müsli, Joghurt und Quark oder als Zutat für einen frisch aufgebrühten Tee sind sie hervorragend geeignet. Außerdem können die Früchte im Kuchenteig oder mit Schokolade verarbeitet werden. Pulver aus Früchten dienen beispielsweise zum gesunden Einfärben von Marzipan – völlig ohne künstliche Farbstoffe ergeben sich zarte Farbtöne. Für unterwegs sind die getrockneten Leckereien ebenfalls ausgezeichnet verwendbar. Ob im Wanderrucksack, als Verpflegung für den Arbeitstag oder in der Pausenbox für das Schulkind, mit gefriergetrockneten Früchten sind Geschmack und gesunde Ernährung garantiert!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben + fünf =