Acht Gründe für mehr Bewegung und Sport

shutterstock_21638278

Acht Gründe für mehr Bewegung und Sport

Runter vom Sofa!

Wer sich regelmäßig bewegt, ist

  1. Rundum fit: Regelmäßige Bewegung stärkt Herz und Kreislauf, Muskeln und Gelenke.
  2. Besser drauf: Sie werden gelassener und fühlen sich besser.
  3. Ganz entspannt: Beim Sport schütteln Sie den Stress einfach ab.
  4. Voll konzentriert: Dank Workout läuft Ihr Gehirn auf Hochtouren.
  5. Seltener verschnupft: Regelmäßige Bewegung macht auch das Immunsystem fit.
  6. Immer hellwach: Nach dem Sport schlafen Sie tiefer und erholsamer.
  7. Besser in Form: Je mehr Sie sich bewegen, desto rascher purzeln überzählige Pfunde.
  8. Natürlich schön: Sport regt die Durchblutung an. Davon profitiert auch die Haut: Sie altert langsamer.

Bevor Sie loslegen

Fitnesssport ist nicht nur etwas für Gesunde. Denn in vielen Fällen trägt moderater Sport zur Besserung von Krankheiten bei. Sportanfänger und Untrainierte über 35 sowie Personen mit chronischen Krankheiten sollten allerdings mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie mit ihrem Sportprogramm beginnen.

Fit durch den Tag

Wer sich regelmäßig bewegt, lebt gesünder und fühlt sich wohler in seiner Haut. Eine tägliche Extraportion Bewegung macht Spaß und hält fit. So kommen Sie ganz einfach in Schwung.

shutterstock_50815423

Schritt für Schritt fit im Alltag

Schon ein flotter Spaziergang bringt den Kreislauf ordentlich auf Trab. Aber auch jeder einzelne Schritt, den Sie im Alltag mehr tun, verspricht gesundheitliche Vorteile: Mit nur 5.000 bis 8.000 Schritten täglich können Sie Ihren Blutdruck und die Cholesterinwerte senken. Ein bewegter Alltag und Sport beugen zudem Übergewicht und Diabetes vor. Mehr Bewegung jeden Tag lohnt sich also, auch ohne ausgefeiltes Sportprogramm. Kleine Bewegungseinheiten im Tagesablauf sind effektiv und funktionieren zu Hause und im Job.

Acht Tipps für mehr Bewegung

  • Tschüss, Auto! Lassen Sie Ihr Auto öfter einmal stehen. Machen Sie stattdessen die Fahrt zur Arbeit, zur Bushaltestelle oder zum Einkauf zu Ihrer persönlichen Fitnesszeit – per Rad oder zu Fuß. Oder steigen Sie auf dem Weg zur Arbeit einfach eine Haltestelle früher aus.
  • Treppe? Ja, bitte! Verzichten Sie auf Aufzug und Rolltreppe. Jedes Mal, wenn Sie Treppen steigen, geht es auch mit Ihrer Fitness aufwärts.
  • Machst Du mit? Gemeinsam macht Bewegung viel mehr Spaß – ob Sie nun mit Ihren Kindern eine Runde Fangen spielen oder mit Ihrem Partner einen Tanzkurs buchen.
  • Fitness nebenbei. Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Schauen Sie Ihre Lieblingsfernsehserie nicht vom Sofa, sondern vom Heimtrainer aus.
  • Trainer auf vier Pfoten. Hundebesitzer sind fein raus: Durch das tägliche Gassi gehen ist für ein Mindestmaß an Bewegung schon gesorgt. Tun Sie Ihrer Gesundheit und Ihrem vierbeinigen Freund etwas Gutes und verlängern Sie die Spazierrunde, wann immer es möglich ist.
  • Fitnesspausen im Büro. Rufen Sie den Kollegen drei Türen weiter nicht an, sondern gehen Sie persönlich bei ihm vorbei. Oder spazieren Sie in der Mittagspause mit der netten Kollegin eine Runde um den Block.
  • Aufstehen. Wenn Sie beruflich viel sitzen müssen: Stehen Sie zwischendurch immer mal wieder auf. Das trainiert die Rücken- und Beinmuskulatur und regt den Kreislauf an. Ein einfacher Trick: Räumen Sie Ihr Büro so um, dass Sie Drucker, Faxgerät oder Büromaterial, das Sie häufig nutzen, nicht im Sitzen erreichen können.
  • Gesunde Routine. Legen Sie sich ein paar gesunde Gewohnheiten zu: Führen Sie zum Beispiel Ihre Telefonate, wann immer es geht, im Stehen.

Quelle: https://bayern.aok.de

1 KOMMENTAR

  1. Da gibt es noch ein paar mehr gute Gründe. (-; Verbesserte Stoffwechsellage, z. B. über dein Einfluss auf das Hormon Adiponectin, Insulin und Leptin, Stärkung des ganzen Bewegungsapparates, Kräftigung des Herzens, und vieles mehr…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 + fünf =