Zwillinge

557

horoskop zwillinge

Zwillinge Horoskop 2016

21.05. – 21.06

Bewegliches Zeichen, Luft
Kennworte: Geistigkeit, Beweglichkeit
Herrscher: Merkur
Ihr bester Freund : ein Steinbock

 

Das Tierkreiszeichen Zwillinge in Kürze

Der Schlüsselsatz zum Zeichen Zwillinge lautet: Ich denke! Zwillinge sind das dritte Zeichen im Tierkreis – wenn man den Ablauf der Tierkreiszeichen, der Sternzeichen, als ein Abbild, eine Symbolik des Lebens betrachtet, kommt nun, nach

  • Geburt (Widder),
  • Verwurzelung (Stier)

 

die Erkundung des Raums. Hier steckt der tiefere Sinn für die Neugierde und die Rasanz der im Zeichen Zwillinge geborenen Menschen: Sie wollen, ja sie müssen stets nach neuem Ausschau halten!

 

Jedes Zeichen besitzt gute, aber auch weniger schöne Charaktereigenschaften

 

  • Positiv am Zeichen Zwillinge: vielseitig veranlagt und begabt, rational denkend und danach das Handeln ausrichtend, clever, schnell und analytisch im Denken, charmant, kontaktfreudig.
  • Negativ am Zeichen Zwillinge: schwaches Durchhaltevermögen, Neigung zur Oberflächlichkeit, unbeteiligt, ohne innere Anteilnahme, rastlos und flatterhaft.

 

Hat man als Aszendent das Zeichen Zwillinge im Horoskop, so hält man sich selbst für allwissend – und sollte man mal etwas nicht wissen: wen kümmert’s? Kann eh’ nicht so wichtig sein! In dem Wort „Zwilling“ steckt das Zahlwort zwei bzw. zwie, und hier finden wir auch das Naturell widergespiegelt im: zwiegespalten, zwei-felnd, zwieselig (gespalten).

 

 

 

 

2016:
Geduld gehört ganz sicher nicht zu den hervorragenden Zwillinge-Tugenden. Doch Sie tun gut daran, sich darin zu üben. Besonders im Frühjahr, wo Sie mit euphorischen Schnellschüssen Erfolge am liebsten über Nacht erringen würden. Gemach, gemach! Ihre Sternstunden kommen natürlich auch, diese stehen aber erst im September und Oktober an. Dann klopft das Glück deutlich hörbar an Ihre Tür, weil Jupiter im Trigon zu Ihrer Zwillinge-Sonne steht. Und diese schönen Zeiten und Chancen sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen, sondern nutzen – und genießen natürlich! Fortuna schwebt über Ihnen und manch persönlicher wie beruflich-finanzieller Wunsch wird prompt in Erfüllung gehen.

 

 

Liebe/Partnerschaft
Sie haben in den kommenden Monaten ohne Frage hohe Liebesideale. Und genau das ist ein Grund mehr, die amourösen Dinge immer wieder ins realistische Licht zu rücken. Von März bis Juni und im Hochsommer könnte übrigens eine Mars-Spannung für gewisse Differenzen und Verdruss sorgen, weil Sie durch diesen Transit zwar sehr agil und unternehmungslustig werden, was Langeweile aus dem Beziehungsalltag verbannt. Sie werden dabei aber auch ganz ungewollt egoistisch und besitzergreifend. Tolle gemeinsame Highlights erwarten Sie im Herbst. Wenn Sie nun den Partner gründlich verwöhnen, emotional wie materiell großzügig sind und ehrliche, betörende Komplimente machen, ist alles wieder gut.

 

 

Job/Geld
Mit überzogenen Ansprüchen und Ungeduld tun Sie sich und Ihrer Karriere 2016 sicher keinen Gefallen. Denn Ihre beruflichen Sternstunden sind erst für den Herbst vorprogrammiert. Lassen Sie sich deshalb im Frühling unter einer Mars-Spannung nicht zu schnellen Entschlüssen hinreißen. Begeisterung ist jetzt kein guter Ratgeber. Neue Ideen sollten Sie natürlich festhalten und entsprechende Pläne schmieden. Die wirklich lukrativen Angebote kommen aber vermutlich im September und Oktober. Dann sollten Sie wachsam sein, all Ihr Können und Selbstbewusstsein aufbieten und den heißen Draht zu wichtigen Vorgesetzten nutzen. Dank Jupiter im positiven Winkel wartet der Fahrstuhl nach oben geradewegs auf Sie …

 

 

Fitness/Wohlbefinden
Sie wollen 2016 offenbar viel bewegen und erleben. Und im Prinzip ist das auch in Ordnung, weil Sie sich als Zwilling ja sehr wohlfühlen, wenn viel los ist. In Dauerstress muss das allerdings nicht gleich ausarten. Gerade von März bis Juni und im August neigen Sie mit einem schwierigen Mars-Transit zu gewissen Übertreibungen, die der Gesundheit nicht immer gut bekommen. Passen Sie auf, dass Sie sich nicht überfordern. Weder bei der Arbeit noch beim Sport. Natürlich braucht Ihr Körper viel Bewegung, doch das Training sollte unbedingt der Kondition angemessen sein. Sie riskieren sonst nur unnötige Zerrungen oder kleine Verletzungen. Halten Sie also ein vernünftiges Maß. Und alles ist gut …